Beschreibung

Sehr schöne hohe Karaffe, Entwurf Peter Behrens, Rheinische Glashütten AG Köln-Ehrenfeld, Jugendstil 1905 oder früher. Farbloses Kristallglas, mundgeblasen. Violett eingefärbter Nodus in gedrückter Kugelform, Wandung mit Rautenschliff. Auf ansteigendem hohlen Tellerfuß, geweiteter Korpus mit langgezogenem Hals, Wandung mit umlaufendem Wellenband im Keilschliff, mit Dekorpunkten, Hals mit Facettschliff. Hohler Stopfen mit facettiertem Hals, geschliffener Kugelabschluß in violettem Glas, mit Ziffer 15 beritzt. H: 44 cm. Sehr guter Zustand. Der Autodidakt Peter Behrens entwarf insgesamt 10 Gläsersätze, die den Anfang der künstlerischen Gestaltung von Gebrauchsglas im frühen 20. Jahrhundert bilden. Sein wesentliches Merkmal ist "innere Harmonie", dass heißt "reine Form". Markantes Beispiel solcher Gestaltung ist der Gläsersatz "Aegir". Siehe K. W. Warthorst: Gebrauchtglas 1898 - 1924, Nd. 1, Freiburg 2001, S. 16f. und 28f.